Kochstrasse™

Neuroinsights To Go: Mental Accounting

Neuroinsights To Go – Jeden Freitag neu

Mental Accounting – Kontenführung im eigenen Hirn – Mental Accounting zeigt, dass gleiche Geldbeträge subjektiv gesehen unterschiedliche Werte haben können.

Mental Accounting bezeichnet das unbewusste Bilden von mentalen Konten für unterschiedlichste Ziele. Dieses Phänomen tritt häufig dann auf, wenn Emotionen oder kognitive Aspekte beteiligt sind. So beurteilen Menschen ihre Finanzen nicht nach ihrem tatsächlichen Wert, sondern verteilen sie auf „mentale Konten", die unterschiedlich behandelt und bewertet werden. Daraus können dann wirtschaftlich falsche Entscheidungen entstehen: Geld aus einer Steuererstattung wird meist viel freigebiger ausgegeben, als das reguläre Gehalt. Oder der Sparstrumpf unterm Kopfkissen erscheint unverzichtbar, obwohl der Dispo bis zum Halse steht. Mental Accounting führt dazu, dass Menschen sich schwertun, ihr Gespartes zu nutzen, um Schulden zurückzuzahlen. Viele nehmen lieber hohe Kreditkartenzinsen in Kauf, als an das Gesparte zu gehen.

HANDS ON:

Probiere es aus: Ein 10-Euro-Gewinn, den dein Kunde unerwartet auf einer Website macht, kann für Online-Shops mehr Sales auslösen, als ein 10-Euro-Gutschein, der per E-mail versandt wird.

MORE TO COME! Jeden Freitag kommt ein neuer Neuroinsight to go

Neuromäßige Grüße, Gesa und Team

…da geht noch was!

Bitte aktivieren Sie JavaScript

Für die korrekte Darstellung der Website muss JavaScript im Browser aktiviert sein. Bitte aktivieren Sie JavaScript und versuchen Sie es erneut.